Wie werden die Spiele in meiner Trainingseinheit ausgewählt?

Unsere Trainingseinheiten bieten ein ausgewogenes Training für all unsere Lumosity Mitglieder – egal, ob Sie Lumosity kostenlos nutzen oder ob Sie ein Premium-Mitglied sind (d.h. Sie haben ein kostenpflichtiges Abonnement). Kostenfreie Mitglieder erhalten eine vorselektierte Auswahl unserer beliebtesten Spiele in ihren Trainingseinheiten, wohingegen Premium-MItglieder (kostenpflichtig) auf unserem Trainingsalgorithmus basierende, personalisierte Trainingseinheiten erhalten.

Dieser Trainingsalgorithmus berücksichtigt viele Faktoren, wie u.a. Ihre Trainingsprioritäten (welche Sie bei der Erstellung Ihres Accounts ausgewählt haben); wie oft und in welchen zeitlichen Abständen Sie die verschiedenen Spiele gespielt haben. Des Weiteren ist Algorithmus so entwickelt, dass alle fünf kognitiven Bereiche in jeder Trainingseinheit angesprochen werden. Dennoch kann es durchaus vorkommen, dass nicht jeder Bereich in Ihrer Trainingseinheit angesprochen wird. Einige Spiele kommen nur in bestimmten Trainingstypen vor. So werden z.B. die anspruchsvolleren Spiele "Kartenvergleich – Extra" und "Schnelles Schalten – Extra" nur unter dem Trainingstyp "Fortgeschritten" angeboten.

Sie können Ihre Trainingspräferenzen jederzeit neu ordnen. Dazu gehen Sie einfach unter Verwendung Ihres Computers zu Ihren Trainingseinstellungen. Hier können Sie nun die 5 kognitiven Bereiche (Schnelligkeit, Konzentration, Problemlösen, Flexibiliät, Erinnerungsvermögen) mit "drag und drop" (durch Ziehen und Festhalten mit der Maus) neu anordnen. Bitte vergessen Sie nicht Ihre Änderungen zu speichern.

Zusätzlich können Sie nun auch verschiedene Workout-Typen wählen. Mehr dazu können Sie in dem FAQ-Artikel über Workout Modi erfahren.

Des Weiteren können Premium-Mitglieder ihre tägliche Trainingseinheit jederzeit mit allen anderen auf unserer Spiele-Seite verfügbaren Lumosity Spielen ergänzen. Diese Spiele können jederzeit und beliebig oft gespielt werden. Entweder zusätzlich zum Training oder anstelle der Trainingseinheit. Spiele, die außerhalb der Trainingseinheit gespielt werden, werden auch in die LPI Kalkulation einberechnet. Ganz so, als würden sie in ihrer Trainingseinheit gespielt werden.

Zuletzt aktualisiert:
War dieser Beitrag hilfreich?